| Links | Impressum | Copyrighthinweis |

Zerstörer Mölders - 30 jährige Marinegeschichte -

Entwickelt wurde die Charles F. Adams Klasse Ende der 50er Jahre in den USA. Aufgrund der schlechten Ersatzteilversorgung wurden die drei Schiffe, des Typen Z 103 - Lütjens D185 (2003) Mölders D186 (2003) und Rommel D187 (1999), außer Dienst gestellt.

Die Mölders wurde in der Werft Bath Iron Works Cooperation in Bath im US-Bundesstaat Maine gebaut und am 20. September 1969 feierlich in Dienst gestellt.

Technische Daten:
Typverdrängung: 4800ts
Breite: 14,5m
Länge: 134m
Tiefgang: 6,5m
Höchstgeschwindigkeit: ca. 33kn
Antrieb:
4 Hochdruckheißdampf-Kessel
2 Turbinen, 2 Wellen (zusammen max. 70000PS)
Besatzungsstärke:
Offiziere: 24
Unteroffiziere mit Portepee: 32
Unteroffiziere ohne Portepee: 99
Mannschaften: 179
Gesamt: 334
Bewaffnung:
1 Schiff/Luft-Schiff/Schifff Flugkörperwaffensystem mit 2 Feuerleitradargeräten, einem Startgerät und
40 Flugkörper
1 Schiff/Luft Flugkörperwaffensystem mit 2 Startgeräten zur Abwehr von Flugkörpern im Nahbereich
1 Artilleriewaffensystem zur See und Luftzielbekämpfung mit 1 Feuerleitradarsystem und zwei
12,7 cm Geschützen
1 Unterwasserwaffensystem zur U-Bootbekämpfung mit Bugsonaranlage, Achtfach
U-Jagdtorpedo-Raktenwerfer und zwei Drillingsrohrsätzen für U-Jagdtorpedos
2 Geschütze 20 mm
2 SRBOC-Starter (IR-/Düppelwerfer)
1 Fl 1800 (Eloka-Störanlage)
1 integriertes Führungsmittel und Waffeneinsatzsystem mit Datenverarbeitung und
Datenübertragung
Mölders im Skagerak
Mölders zwischen Europa und Amerika
Mölders vor Martinique
Mölders vor Martinique

(c) 1996 - 2017 Copyright by Michael Kunze, Moers