Bench Mark
Karte


| Impressum | Copyrighthinweis | Links | Foto der Woche | Gästebuch |

Tagesgestirn Sonne - Sichere Sonnenbeobachtung -

Hinweise zur Sonnenbeobachtung im Weisslicht

Die Sonne strahlt in ihrem Spektrum Licht- und Wärmestrahlen ab. Wird die Sonne mit dem Auge ohne entsprechende Filterung beobachtet, führt dies unweigerlich zu Augenschäden. Egal ob mit optischem Instrument oder freiem Auge. Das optische Instrument bündelt die enorme Strahlung der Sonne zusätzlich. Wird mit einem Instrument die Sonne beobachtet, so muss ein geeigneter Filter verwendet werden.

NIEMALS darf die Sonne ohne geeigneten Schutz beobachtet werden. Die sorfortige Erblindung wäre die Folge!

Für das Auge sind sowohl die sichtbaren Frequenzen der Sonne schädlich, wie auch die unsichtbaren nicht wahrnehmbaren infraroten und ultravioletten Frequenzen. Dies ist der Grund, warum keine berussten Gläser, Filmstreifen, CD oder ähnliche Eigenkonstruktionen verwendet werden dürfen. Die infrarote Wärmestrahlung wird kaum bis garnicht reduziert und schädigt dem Auge. Es kommen für den Amateur verschiedene Methoden zur Lichtdämpfung in Frage.

Empfehlenswert ist ein Objektivsonnenfilter, der, wie der Name schon sagt, auf das Objektiv des Instruments aufgesetzt wird (s. Foto rechts). Die Strahlung wird meist um den Faktor 10000 reduziert und die schädlichen Strahlen gelangen erst garnicht in das Instrument.

Achten Sie auch immer darauf, dass das Teleskop nicht unbeaufsichtigt ist und so Personen ohne Vorkenntnisse an das Gerät gelangen können.

Bei Interesse wenden Sie sich an einen erfahrenen Sternfeund oder eine Volkssternwarte in Ihrer Nähe.

Bei dieser Methode wird die Chromosphäre der Sonne beobachtet.

Hinweise zur Sonnenbeobachtung im H-alpha Licht

Für die Beobachtung der Sonne im H-alpha Licht benötigt man ein spezielles Teleskop. Zum einen werden die gefährlichen Strahlen der Sonne herausgefiltert und nur die spezielle Wellenlänge von 656,28nm durchgelassen. Hier zeigt sich die Sonne besonders Detailreich und es können die Protuberanzen am Sonnenrand gesehen werden.

Achten Sie auch hier immer darauf, dass das Teleskop nicht unbeaufsichtigt ist und so Personen ohne Vorkenntnisse an das Gerät gelangen können.

Bei Interesse wenden Sie sich an einen erfahrenen Sternfeund oder eine Volkssternwarte in Ihrer Nähe.

Bei dieser Methode wird die Photosphäre der Sonne beobachtet.

Objektivsonnenfilter auf einem 10 Zoll Newton Teleskop. Hier gelangt bereits keine gefährliche Strahlung in den Strahlengang des Teleskopes.
Lunt LS60Tha B1200 H-alpha Teleskop
Lunt LS60Tha B1200 H-alpha Teleskop auf der GP-Montierung
Lunt LS60Tha B1200 H-alpha Teleskop auf der GP-Montierung

Nach obenZurück Astronomie Vorherige Seite

Banner von Campusspeicher.de (c) 1996 - 2017 Copyright by Michael Kunze, Moers, Version: 1.5.3