Bench Mark
Karte


| Impressum | Copyrighthinweis | Links | Foto der Woche | Gästebuch |

Lacerta MGEN - Standalone Autoguider -

Das MGEN der Marke Lacerta ist ein Autoguider System, welches ohne Notebook auskommt. Mit einer 12V Stromquelle und einem Sucher ab ca. 50mm Öffnung und 200mm Brennweite können Hauptgeräte bis zu 2500mm Brennweite problemlos nachgeführt werden.

Ich habe das MGEN an einem 50/228mm Finder und führe damit momentan 800, 1250, 1600 und 2500mm nach. Hierzu nutze ich die Celestron CGEM Montierung. Schnell ist das MGEN startklar. Der Kamerakopf wird mit der Steuereinheit verbunden, die Steuereinheit mit dem ST4 Port der Montierung und das Stromkabel mit meinem 12V Akku.

Die Menüführung des MGEN ist denkbar einfach. Man kann per Liveview das Leitrohr scharf stellen und wählt dann den Menüpunkt "Star Search" aus. Alle verwendbaren Leitsterne werden angezeigt und sind durch Pfeiltasten anwählbar. Man selektiert einen Stern und führt eine Kalibration der Montierung durch. Das MGEN kalibriert die Bewegungen der Montierung. Der Vorgang vom Einschalten des MGEN bis hier dauert keine 2 Minuten. Ist die Kalibrierung durchgelaufen, kann das Autoguiden beginnen.

Hersteller - Link

Herstellerseite des Lacerta MGEN

Log File - Fehlerauswertung

Eine hervorragende Möglichkeit des MGEN ist, dass man die Tätigkeiten des Guiding in eine Datei schreiben kann. Diese Datei kann nachher am PC ausgewertet werden und eventuelle Fehler während der Aufnahme lokalisiert werden.

Hierzu muss beim Einschalten des MGEN die Frage beantwortet werden, ob ein neues File erstellt werden soll. Wird der Punkt "New" ausgewählt, so schreibt das MGEN während es die Kamera steuert die entsprechenden Daten mit. Wichtig ist aber hier, dass die Canon Kamera über den Punkt "Exposure" gesteuert wird.
Mit einem USB Kabel kann nun das MGEN an einen PC angeschlossen werden und mittels Software heruntergeladen werden. Dazu gibt es noch eine Konvertierungssoftware, die eine CSV Datei produziert.

www.teleskop-austria.at


Log File Viewer von Thomas Tuchan

Die aus der Software von Lacerta erstellte CSV Datei kann mit dem Programm von Thomas Tuchan grafisch dargestellt werden. An dieser Stelle ein besonderer Dank an Thomas! Seine Webseite findet Ihr hier

www.sternhimmel-ueber-ulm.de


Download Log File Viewer


Fazit

Ich konnte über diese Möglichkeit herausfinden, dass Guidingfehler auf eine nicht einwandfreie Umsetzung der Signale durch die Montierung auftraten. Die Montierung hat einfach nicht die Steuersignale so umgesetzt, wie sie es sollte und das nur in der Deklinationsachse. Ein Tausch der Montierung war notwendig. Hier muss der ausserordentlich gute Service von Teleskop Austria erwähnt werden!


Ein Ergebnis vom Krebsnebel M1 bei 1250mm Brennweite mit o.g. Equipment.

Handsteuerbox des MGEN
Kamerakopf des MGEN
Mein 50mm Finder als Leitrohr mit 228mm Brennweite
Teleskop während der Aufnahme.

Nach obenZurück Astronomie Vorherige Seite

Banner von Campusspeicher.de (c) 1996 - 2017 Copyright by Michael Kunze, Moers, Version: 1.5.3